Schülerteam „MatheExperience“ aus Halle überzeugt Expertenjury mit seiner Geschäftsidee

Das Jahr 2020 war nicht nur durch die aktuelle COVID-19 Situation ein prägendes Jahr für den Schülerwettbewerb, sondern gleichzeitig auch das 15. Jubiläumsjahr des futurego Projektes.

futurego Sachsen-Anhalt ist ein landesweiter Schülerwettbewerb, beim dem Schüler*innen ab der 8.Klasse bis zum 21. Lebensjahr eine eigene Geschäftsidee entwickeln und im Laufe eines Schuljahres zu einem Geschäftskonzept ausbauen.

Auch dieses Jahr engagierten sich zahlreiche Schüler*innen aus ganz Sachsen-Anhalt und entwickelten innovative Ideen. Nach einer Promotiontour, die im August und September 2019 stattfand, meldeten sich insgesamt 721 Schüler für den diesjährigen Wettbewerb an. In den darauffolgenden landesweiten Workshops (Anzahl 46) wurden den Schüler*innen theoretische Grundlagen vermittelt und diese in Themen wie „Geschäftsgründung“ oder die „Business Model Canvas“ eingeführt. Die Referent*innen der Workshops bzw. Coachings kamen aus den Bereichen Wirtschaft bzw. Wissenschaft. 202 Ideen wurden daraufhin entwickelt und schließlich 154 Geschäftskonzepte erfolgreich umgesetzt.

Das große Engagement der Schüler*innen fand seinen Höhepunkt auf der Abschlussveranstaltung, die am 25.06.2020 aufgrund der aktuellen COVID-19 Herausforderungen in diesem Jahr digital durchgeführt wurde. Dank großer Unterstützung der GISA GmbH, einem der Region sehr verbundenem IT-Komplettdienstleister und langjährigem Partner des Wettbewerbs, konnten über 570 Gäste die Siegerprämierung im Livestream auf YouTube verfolgen. Die Veranstaltung kann unter folgendem Link auf unserem YouTube Kanal von futurego Sachsen-Anhalt noch abgerufen werden: https://www.youtube.com/watch?v=SDSodiOKiZk.

Auf der Abschlussveranstaltung wurden die besten 10 Ideen ausgezeichnet und die Sonderpreise „Beste Schule“, „Beste Lehrkraft“ sowie der Publikumspreis vergeben. Über 6000 Interessierte beteiligten sich an der Abstimmung über den Publikumspreis auf Instagram, für den aus den 20 besten Geschäftsideen ein Favorit gewählt werden konnte.

Prof. Dr. Armin Willingmann, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, eröffnete die Prämierungsveranstaltung der besten Schülerteams. „Der Schülerwettbewerb futurego Sachsen-Anhalt zeigt eindrucksvoll, welch kreatives und gerade auch unternehmerisches Potenzial in unseren Schülerinnen und Schülern steckt. Für die Wirtschaft in unserem Land ist das eine sehr gute Nachricht, denn die nächste Generation bringt viel Innovationskraft mit, die nötig ist, um auch in Zukunft im Wettbewerb zu bestehen. Ich kann unsere Unternehmen nur dazu ermutigen, rechtzeitig auf die Nachwuchskräfte unseres Landes zuzugehen und ihnen eine attraktive Perspektive zu bieten.“

Den fünf besten Teams wurde eine besondere Ehre zuteil. Die Jugendlichen bekamen im Vorfeld die Möglichkeit, ihre Geschäftsidee in einem sogenannten Elevator Pitch Video zu präsentieren. Dabei ging es darum, die Geschäftsideen in max. 3 Minuten zusammenzufassen und die Vorteile des entwickelten Produktes herauszustellen. Anhand der Videos entschied eine Jury, die sich aus Vertreter*innen der Sponsoren zusammensetzte, über die Gewinner der Plätze 1 bis 5. Als Sponsoren waren hier unter anderem die TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH, die Mercateo Deutschland AG, die HypoVereinsbank – Member of UniCredit, der Bauverein Halle & Leuna e.G. und die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH vertreten. Das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-​Anhalt gehörte ebenfalls zum Expertenteam der Jury.

15 Jahre clevere Ideen mit Unternehmergeist – digitale Siegerehrung für futurego-Gewinner

In diesem Jahr ist alles anders! Zum 15-jährigen Jubiläum des Schülerwettbewerbs futurego Sachsen-Anhalt möchten wir Sie ganz herzlich zur digitalen Abschlussveranstaltung am 25. Juni 2020 einladen. Die diesjährige Prämierungsveranstaltung wird von 14 bis 16 Uhr im Livestream übertragen.

Die Veranstaltung ist Treffpunkt für Schülerinnen und Schülern mit kreativem Unternehmergeist aus ganz Sachsen-Anhalt. Sissy Metzschke vom Radiosender MDR Sputnik ist wieder mit dabei und moderiert die Veranstaltung, bei der Preisgelder, gesponsert von Unternehmen der Region, in einem Gesamtwert von mehr als 5.000 Euro virtuell an die Schülerinnen und Schüler übergeben werden. Im Beisein der Wettbewerbsjury werden die besten 10 Ideen des diesjährigen Schülerwettbewerbs futurego Sachsen-Anhalt auf der Abschlussveranstaltung prämiert. Die besten 5 Teams stellen Ihre Geschäftsideen außerdem in einem so genannten Elevator Pitch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern vor. Dafür haben die Teams vorab Videos gedreht, die im Livestream gezeigt werden.

Zudem haben die Schülerinnen und Schüler vorab die Möglichkeit, über Instagram aus den 20 besten Geschäftsideen ihren persönlichen Favoriten zu wählen und so den Publikumspreis zu bestimmen, welcher ebenso in der Veranstaltung am 25. Juni 2020 bekannt gegeben wird. Weiterhin werden die Sonderpreise für die engagierteste Lehrkraft und die beste Schule an diesem Tag vergeben.

Nach einer landesweiten Promotion-Tour durch ganz Sachsen-Anhalt wurden in der ersten Phase der Wettbewerbsrunde 202 Ideenpapiere eingereicht. Daraufhin haben die Teams in der zweiten Phase ihre Geschäftsideen weiterentwickelt und 154 Konzeptpapiere, Prototypen sowie Videoclips eingereicht. In der dritten und letzten Phase werden nun die besten Ideen ausgezeichnet und auf der Abschlussveranstaltung am 25. Juni 2020 prämiert.

Termin: Donnerstag, 25. Juni 2020
Uhrzeit: 14:00 bis 16:00 Uhr

Ort: Livestream auf dem YouTube-Kanal von futurego Sachsen-Anhalt

Halbzeit beim Schülerwettbewerb futurego Sachsen-Anhalt

Auszeichnungen für Preisträger aus Schulen in Halle und Wernigerode                                                                                                                                       

Auch zum 15-jährigen Jubiläum des landesweiten Schülerwettbewerbs futurego Sachsen-Anhalt wurden wieder über 200 kreative Geschäftsideen eingereicht und begutachtet. Die SchülerInnen aus ganz Sachsen-Anhalt waren im Rahmen der ersten Phase des Wettbewerbs aufgerufen, ihre Geschäftsideen in einem zweiseitigen Ideenpapier aufzuschreiben. Unterstützt wurden sie dabei durch Trainer und Coaches in intensiven Workshops an den Schulen des Landes. Insgesamt 202 Schülerteams haben im aktuellen Schuljahr in den Kategorien “Digitalisierung & Technologien”, “Energiewirtschaft & Nachhaltigkeit”, “Gesundheitswesen & demografischer Wandel” sowie “Konsum & Handel” einfallsreiche Ideen entwickelt und diese ausgearbeitet. Die besten Wettbewerbsbeiträge der einzelnen Kategorien werden mit Geld- und Sachpreisen, gesponsert von Unternehmen der Region, ausgezeichnet.

Zum Praxistag „Heute Schüler Morgen Chef“ im März 2020, bei dem die Teams spannende Einblicke in unternehmerische Abläufe mit AHA-Effekt erhalten, erfolgt die Übergabe der Preise durch die jeweiligen Sponsoren wie der GISA GmbH und der Mercateo Deutschland AG.

Platz in der Kategorie „Digitalisierung & Technologien“

Team „Mathe X“ (Georg-Cantor-Gymnasium Halle)
Mathematisches Verständnis ist eine der Kernkompetenzen. Deshalb können GrundschülerInnen jetzt mathematische Basiskompetenzen in der App „Mathe X“ trainieren und festigen.

Team „easyappointment“ (Gymnasium Stadtfeld Wernigerode)
So einfach war Organisieren noch nie. Den nächsten Zahnarzttermin oder Frisörbesuch kann man mit der App „easyappointment“ ganz einfach per Smartphone planen.

Platz in der Kategorie „Energiewirtschaft & Nachhaltigkeit“

Team „GO GREEN BE CLEAN“ (Sportschulen Halle)
Das Team von „GO GREEN BE CLEAN“ begrünt die Dächer von Bus- und Bahnhaltestellen und will so für mehr Artenvielfalt sowie für ein grüneres Stadtbild sorgen.

Platz in der Kategorie „Gesundheitswesen & demografischer Wandel“

Team „Greenway“ (Gymnasium Stadtfeld Wernigerode)
Das Team „Greenway“ fährt mit dem Elektroauto „GOODY FOODY“ durch ländliche Gegenden und bringt vor allem älteren Menschen frische Lebensmittel.

Platz in der Kategorie „Konsum & Handel“

Team „Smartlense“ (Sportschulen Halle)
Die innovative Kontaktlinse von „Smartlense“ vereint Sonnenbrillen und Kontaktlinsen, die besonders für SportlerInnen von Vorteil sind.

futurego Sachsen-Anhalt startet erfolgreich in die 15. Wettbewerbsrunde

Mit einer 4-wöchigen Promotiontour ist der Schülerwettbewerb futurego Sachsen-Anhalt in eine neue Runde gestartet. Die aktuelle Wettbewerbsrunde markiert das 15-jährige Jubiläum von futurego Sachsen-Anhalt.Im Wettbewerb erlangen die Schüler und Schülerinnen spielerisch Wissen über wirtschaftliche Zusammenhänge und die Chancen beruflicher Selbständigkeit. Sie setzen sich praktisch mit wirtschaftlichen Vorgängen auseinander, indem sie ihre eigene Geschäftsidee entwickeln. Unter dem Motto „Schule deine Idee“ werden schulpädagogische und betriebswirtschaftliche Themen verbunden.

Im Rahmen der landesweiten Promotiontour an über 150 Schulen hat das Team von futurego Sachsen-Anhalt interessierte SchülerInnen und Lehrkräfte zu den Inhalten und dem Ablauf des Wettbewerbs informiert. Teilnehmen können SchülerInnen ab der 8. Klasse und aller Schulformen, welche in den folgenden Monaten in Teamarbeit eine eigene Geschäftsidee entwickeln und sich mit allen Facetten einer Gründung exemplarisch befassen. Darüber hinaus erstellen die Schülerteams einen Prototyp und drehen ein Video zu ihrer Geschäftsidee. Das dazu notwendige Wissen wird den SchülerInnen im Verlauf des Schuljahres kostenfrei in landesweiten Workshops und individuellen Coachings vermittelt. Dank der Unterstützung durch regionale Unternehmen werden die besten Geschäftsideen am Ende des Schuljahres auf der Abschlussveranstaltung am 25. Juni 2020 in der Ulrichskirche in Halle (Saale) mit Geld- und Sachpreisen ausgezeichnet.

Die schönsten Fotos der Prämierungsveranstaltung des Schuljahres 2018/2019

Auch in diesem Schuljahr verlief der Schülerwettbewerb futurego Sachsen-Anhalt mit 174 abgegebenen Konzeptpapieren und 350 Gästen auf der großen Abschlussveranstaltung am 13.06.2019 wieder sehr erfolgreich. Der gesamte Wettbewerb hat mit der feierlichen Abschlussveranstaltung und der Präsentation der besten Schülerteams  eindrucksvoll gezeigt, mit welch großem Interesse viele SchülerInnen, auch neben den allgemeinen schulischen Verpflichtungen, wirtschaftlichen Zusammenhängen und unternehmerischen Sachverhalten begegnen.

Die schönsten Eindrücke der Veranstaltung aus der Viehbörse in Magdeburg haben wir in unserer Galerie zusammengestellt:

 

Fotos: Hans-Georg Unrau – Unrau Fotografie

Schülerteam aus Quedlinburg überzeugt Expertenjury mit ihrer Geschäftsidee

Bei der Abschlussveranstaltung am 13. Juni 2019 wurden in der Viehbörse in Magdeburg die besten Teams des Schülerwettbewerbs futurego Sachsen-Anhalt ausgezeichnet. Nach einer Promotion-Tour durch 178 Schulen in Sachsen-Anhalt wurden in der ersten Phase der diesjährigen Wettbewerbsrunde 214 Ideenpapiere eingereicht. Daraufhin haben die Teams in der zweiten Phase ihre Geschäftsideen weiterentwickelt und 174 Konzeptpapiere, Prototypen und Videos angefertigt. Die 20 besten Beiträge wurden auf der großen Abschlussveranstaltung präsentiert und viele der jungen Ideengeber konnten sich über Auszeichnungen und Preise von bis zu 1.000 Euro freuen.

Zudem wurden zwei Lehrer von den Sportschulen Halle für ihr außerordentliches Engagement, insbesondere die Aktivierung auch des wirtschaftlichen Interesses ihrer Schülerinnen und Schüler, gewürdigt. Darüber hinaus erhielt das Gymnasium Jessen den Sonderpreis für die Beste Schule. In der diesjährigen Wettbewerbsrunde nahm die Schule mit 68 SchülerInnen teil, welche 20 Konzeptpapiere mitsamt Prototypen und Videos einreichten.
Beim „Markt der Möglichkeiten“ informierten sich die Jugendlichen bei regionalen Unternehmen, bereits existierenden Schülerfirmen und weiteren Initiativen aus Sachsen-Anhalt, wie sie ihre Geschäftsideen in die Realität umsetzen können.
Thomas Wünsch, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, eröffnete die Präsentation und Prämierung der besten Schülerteams. „Der Schülerwettbewerb futurego Sachsen-Anhalt zeigt eindrucksvoll, welch kreatives und gerade auch unternehmerisches Potenzial in unseren Schülerinnen und Schülern steckt. Das Projektteam weckt den Unternehmergeist an Schulen und unterstützt die jungen Menschen auf dem Weg zu Geschäftsidee und Firmengründung. Wer sieht, mit welchem Einsatz die Schülerinnen und Schüler hier bei der Sache sind, dem muss um die künftige Unternehmergeneration in Sachsen-Anhalt wirklich nicht bange sein.“
Den fünf besten Teams wurde eine besondere Ehre zuteil. Die Jugendlichen bekamen die Möglichkeit, ihre Geschäftsidee vor den rund 350 Gästen zu präsentieren. Anschließend hatte die Jury aus VertreterInnen der Sponsoren, die TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH, die Mercateo Deutschland AG, die HypoVereinsbank – Member of UniCredit, der Bauverein Halle & Leuna e.G. und die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH, sowie Staatssekretär Thomas Wünsch, die Qual der Wahl: Sie entschied über die Gewinner der Plätze 1 bis 5.

Den mit 1.000 Euro dotierten Hauptpreis, gesponsert von der TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH, erhielt das Team „The Youthful Visionaries“. Für das Konzept gesunder Energy-Smoothies setzen sich die Teammitglieder von der BBS J.P.C. Heinrich Mette Quedlinburg gegen ihre Konkurrenz durch und wurden mit dem 1. Platz belohnt.

Mit ihrer schlauen Lösung gegen die Lebensmittelverschwendung erreichten die „DareDevils“ den 2. Platz. Die SchülerInnen des Gymnasium Südstadt Halle präsentierten der Jury ihre Geschäftsidee sogenannter „Green Stripes“, womit sich die Haltbarkeit von Lebensmitteln bequem zuhause überprüfen lässt. Dafür erhielten sie ein durch Mercateo Deutschland AG gesponsertes Preisgeld in Höhe von 750 Euro.

Ob als Kette, Armband, Schlüsselanhänger oder unauffälliges Klebe-Patch: das Einzelteam „Future2go“ überzeugte die Jury mit der Idee eines GPS-Gerätes für den Alltag und konnte sich über einen 3. Platz freuen. Die HypoVereinsbank – Member of UniCredit beglückwünschten die Schülerin des Bismarck-Gymnasiums Genthin für ihr gelungenes Konzept.

Bei „See-it“, der Idee des Schülerteams TAMIFA vom Gymnasium „Walter-Gropius“ aus Dessau-Roßlau, ist der Name Programm. Ihre Geschäftsidee von elektronischen Kontaktlinsen, die auf Wunsch auf einem Bildschirm Informationen anzeigen oder die Sehstärke verändern können, begeisterte auch die Jury und wurde vom Bauverein Halle & Leuna e.G. mit dem 4. Platz ausgezeichnet.

Mit den „City Explorern“ der Sportschulen Halle sind langweilige Stadtführungen Geschichte. Stattdessen soll es mit einem City Roller mit Elektromotor auf turbulente Entdeckungsreise gehen. Mit ihrem Konzept landeten sie auf Platz 5, der durch die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH vergeben wurde.

Während der Veranstaltung durften alle Gäste, darunter SchülerInnen, LehrerInnen und VertreterInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, über ihre persönlichen Favoriten für den Publikumspreis abstimmen. Unter den 20 Teams konnte die Idee des Schülerteams „RALL Productions“ das Publikum am meisten überzeugen und den Sonderpreis mit nach Hause nehmen.

 

Die Gewinner im Überblick:

  1. 1. Platz

The Youthful Visionaries – BBS J.P.C. Heinrich Mette Quedlinburg – Klasse 12 – Richard, Leander Mathias und Annik

„Energy Drinks sind ungesunde Getränke mit hohem Suchtfaktor, welche besonders die jungen Leute in ihren Bann ziehen. Jedoch wird in der heutigen Zeit besonders viel Wert auf die gesunde Ernährung und einen ausgewogenen Lebensstil gelegt und dort haben diese Getränke demzufolge keinen Platz. Aber wer kann schon auf Energie und Koffein verzichten, wenn er täglich 100% geben muss? Unsere Idee ist daher, Energydrinks als Energielieferanten mit gesunden Smoothies zu kombinieren und so den Energy-Smoothie „E3“ zu kreieren.“

  1. 2. Platz

Dare Devils – Gymnasium Südstadt Halle – Klasse 10 – Thi Khanh Linh, Joline, Jule, Sarah und Julia

„Jährlich landen in Deutschland zwischen 11 und 18 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Sechs bis sieben Millionen Tonnen werden dabei alleine in Privathaushalten weggeworfen, obwohl viele Nahrungsmittel noch genießbar sind und bedenkenlos verzehrt werden könnten. Dem Verbraucher fehlen allerdings stichhaltige Anhaltspunkte zur Interpretation der Haltbarkeit, sodass Produkte nach abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum zur Sicherheit weggeworfen werden. Mit unserem Produkt, den „Green Stripes“ (dt. „Grüne Streifen“), ist es nun möglich die Haltbarkeit schnell und zuverlässig zu Hause zu testen. Das Grün im Produktnamen haben wir bewusst gewählt, da man diese Farbe mit der Umwelt assoziiert, welche durch unser Produkt geschont werden soll.“

  1. 3. Platz

future2go – Bismarck-Gymnasium Genthin – Klasse 11 – Stefanie

„Wer kennt es nicht? Man hat es eilig, muss zur Arbeit und findet den Schlüssel einfach nicht. Oder man hat mal wieder sein Portemonnaie verloren und nun sind Ausweis, Karten und Bargeld verschwunden. Dafür gibt es jetzt eine Lösung, die diese Probleme wie von Zauberhand verschwinden lässt: „iSee” – Freund und Helfer, immer und überall. „iSee” vereint Sicherheit und Simplizität wie kein anderes GPS-Gerät auf dem Markt. Da das Produkt nicht nur Alltagshelfer, sondern auch in gefährlichen Situationen lebensrettend sein kann, wird hier auf ein unauffälliges Äußeres gesetzt. Das gesamte Sortiment umfasst vier verschiedene Ausführungen, darunter Schlüsselanhänger, Kette, Armband und das schon erwähnte Klassik-Modell, welches durch seine selbstklebende Rückseite universell einsetzbar ist.“

  1. 4. Platz

TAMIFA – Gymnasium „Walter-Gropius“ Dessau-Roßlau – Klasse 11 – Florian, Tabea, Carolin, Marc und Vivien

„Die TAMIFA GmbH ist ein deutsches Unternehmen, das die Verwaltung, den Vertrieb, die Organisation der Produktion und die Forschung rund um die elektronische Kontaktlinse mit dem Namen „See-it“ bereitstellt. Diese Sehhilfe, welche natürlich auf Wunsch eine Sehstärke enthält, ist eine Art verkleinerter Bildschirm, der verschiedenste Informationen dem Nutzer direkt vor seinem Auge anzeigen kann. Sie ist mit jedem Smartphone, Tablet oder Computer via Bluetooth kompatibel und kann ebenfalls über diese bedient bzw. eingestellt werden. Durch bestimmte Augenbewegungen können Schnellfunktionen auf der Kontaktlinse wie zum Beispiel das Anzeigen der neuesten Nachrichten mittels Augenzwinkern genutzt werden.“

  1. 5. Platz

City Explorer – Sportschulen Halle – Klasse 12 – Leon, Leonhard, Leonhard und Lennart

„City Explorer bietet eine völlig neue Art Sehenswürdigkeiten einer Stadt zu erkunden. Mit uns sind langweilige und in großen Gruppen geführte Sightseeing-Touren Geschichte. Wir bieten, dank unseres eigens entworfenen City Rollers mit eingebautem Elektromotor, eine individuelle und spannende Art die Stadt besser kennenzulernen.“

 

Die Plätze 6 bis 10 gingen an:

  1. 6. Platz:

NickMoritz – Sportschulen Halle – Klasse 11 – Nick und Moritz

„Mütter und Väter wollen immer ein individuelles Andenken an ihr Kind haben. Sie wollen die Zeit, in der ihr Kind klein ist, förmlich festhalten und sich greifbare Erinnerungen schaffen. Genau hier bietet unser Produkt eine Lösung an. Die Hand- und Fußabdrücke aus Ton von unserer Firma „Hand- und Fußabdrücke“ sind ein absolut individuelles und einmaliges Andenken an die ersten Jahre ihrer Babys und Kinder. Dabei sind es die Premiumqualität unseres Produktes sowie der zugehörige Rundumservice, die uns von der Konkurrenz abheben.“

  1. 7. Platz:

Athletic Energy – Käthe-Kollwitz-Gymnasium Halberstadt – Klasse 10c – Elisabeth und Victoria

„Jeder kennt es: Der Akku oder die mobilen Daten sind verbraucht und man muss ganz dringend etwas mit dem Smartphone erledigen. Wir haben hier eine Lösung für dieses Problem. Unsere Idee: Ein Schuh, mit dem sich unsere Kunden ihren Akkustand und/oder ihre mobilen Daten selbst durch Fußbewegung erarbeiten können. So gewährleisten wir, dass unsere Kunden mit dem Hightech-Schuh immer mobil bleiben und unabhängig von der Ladezeit des Smartphones leben können. Zudem wird es zum Schuh eine App geben, mit der der Nutzer bei-spielsweise gelaufene Schritte und Kilometer sowie aktive Minuten und erzeugte Energie einsehen kann.“

  1. 8. Platz:

Wassernixen-Duo – Bismarck-Gymnasium Genthin – Klasse 11 – Lea und Anabell

„Kennen Sie das, wenn Sie lange unterwegs sind und schon die fünfte Wasserflasche mit sich herumtragen? Oder wenn Sie mal wieder zu wenig getrunken haben und mit dröhnendem Kopf ins Bett gehen? All diese Probleme kennen auch wir, das Wassernixen-Duo, aus unserem Alltag. Gerade in der Schule sind Plastik- oder Glasflaschen sehr unpraktisch, weshalb wir uns fragten, ob es denn nicht auch eine praktischere Lösung dafür gibt. So kamen wir zu der Idee, eine Trinkflasche zu erfinden, die sowohl praktisch, umwelt- und gesundheitsfreundlich, als auch stylisch ist: SENWATER. Dieser Begriff setzt sich aus den Wortgruppen „Save Environment & Water“ zusammen. Durch nachhaltiges Material und eine zugehörige App mit vielseitigen Funktionen, wie z.B. ein Handbuch mit wichtigen Tipps zur Nutzung und Pflege unserer Flasche, wollen wir die Welt ein bisschen besser machen.“

  1. 9. Platz:

RALL Productions – BBS  J.P.C. Heinrich Mette – Klasse FGW17 – Antonia, Leon, Randy und Leon

„Homosexualität ist in der heutigen Zeit etwas ganz Normales und es wird damit offener umgegangen als früher. Man sieht das heutzutage immer häufiger, egal ob Schule, Arbeit oder sogar im Freundeskreis. Das betrifft so viele Menschen und trotzdem gibt es eine Marktlücke und diese haben wir gefunden. Unsere Idee ist ein Geschäft für Transgender: „“BI“ YOURSELF“. Wir bieten modische Kleidung und Accessoires in geeigneten Größen für Transgender an. Damit die Kunden nicht lange rätseln müssen, welche Größen sie bei der Kleidung benötigen, erstellen wir eine Größentabelle, die jeder Kunde nutzen kann. Die Größen kann jeder Kunde ganz einfach zu Hause mit einem Maßband nachmessen oder wir helfen ihm dabei im Laden.“

  1. 10. Platz:

Letina – Hildebrand-Gymnasium Stendal – Klasse 9 – Lena Sophie und Bettina Sophie

„Jeder Reiter kennt das Problem: Die Gerte ist im Weg. Auch wir! Deshalb kamen wir auf die Idee, eine einschiebbare Reitgerte zu entwickeln. Diese kann man problemlos in einer kleinen Tasche oder in der Jackentasche beim Reiten verstauen. Mit diesem Produkt wollen wir das Reiten erleichtern und das Problem, die Gerte beim Reiten ständig in der Hand halten zu müssen, lösen. Wir bieten zu dieser Gerte auch eine Aufbewahrungstasche an, worin das Produkt vor Dreck und Schmutz geschützt werden soll.“

 

Sonderpreise:

Publikumspreis:

RALL Productions – BBS  J.P.C. Heinrich Mette – Klasse FGW17 – Antonia, Leon, Randy und Leon

„Homosexualität ist in der heutigen Zeit etwas ganz Normales und es wird damit offener umgegangen als früher. Man sieht das heutzutage immer häufiger, egal ob Schule, Arbeit oder sogar im Freundeskreis. Das betrifft so viele Menschen und trotzdem gibt es eine Marktlücke und diese haben wir gefunden. Unsere Idee ist ein Geschäft für Transgender: „“BI“ YOURSELF“. Wir bieten modische Kleidung und Accessoires in geeigneten Größen für Transgender an. Damit die Kunden nicht lange rätseln müssen, welche Größen sie bei der Kleidung benötigen, erstellen wir eine Größentabelle, die jeder Kunde nutzen kann. Die Größen kann jeder Kunde ganz einfach zu Hause mit einem Maßband nachmessen oder wir helfen ihm dabei im Laden.“

„Beste Schule“:

Das Gymnasium Jessen reichte in diesem Jahr 20 Konzeptpapiere von insgesamt 68 SchülerInnen beim Wettbewerb ein und bildet damit eine würdige Vertretung für diesen Sonderpreis.

„Beste Lehrraft“:

Das Lehrerduo Axel Schmidt und Ray Wille von den Sportschulen Halle zeigte während des gesamten Schuljahres ein außerordentliches Engagement und unterstützte die Teilnehmer der Sportschule. Somit wurde neben dem sportlichen Fokus der SchülerInnen das wirtschaftliche Interesse geweckt.

Halbzeit beim Schülerwettbewerb futurego Sachsen-Anhalt

Die SchülerInnen des Landes Sachsen-Anhalt waren im Rahmen der ersten Phase des Schülerwettbewerbs futurego Sachsen-Anhalt im laufenden Schuljahr aufgerufen, ihre Geschäftsideen in einem zweiseitigen Ideenpapier aufzuschreiben. Auch im vierzehnten Jahr des landesweiten Wettbewerbs konnte das Team von futurego wieder zahlreiche phantasievolle Geschäftsideen begutachten. Insgesamt 214 Schülerteams haben in den Kategorien “Digitalisierung & Technologien”, “Energiewirtschaft & Nachhaltigkeit”, “Gesundheitswesen & demografischer Wandel” sowie “Konsum & Handel” Geschäftsideen entwickelt und diese ausgearbeitet. Die besten Wettbewerbsbeiträge der einzelnen Kategorien sowie das beste Ideenpapier werden mit Geldpreisen, gesponsert von Unternehmen der Region, ausgezeichnet. Aufgrund von Punktgleichheit erhalten in diesem Jahr zwei Teams den ersten Platz in der Kategorie „Digitalisierung & Technologie“. Zum Praxistag „Heute Schüler Morgen Chef“ im März 2019 erfolgt die Übergabe der Preise durch die jeweiligen Sponsoren vor Ort.

Folgende Teams werden ausgezeichnet:

 

  1. Bestes Ideenpapier insgesamt

Sponsor: GISA GmbH

Elektrisch betriebene CityRoller

Team „CityExplorer GbR“ (Sportgymnasium Halle (Saale))

Mit einem elektrisch betriebenen CityRoller die (eigene) Stadt erkunden kann man dank der Firma „CityExplorer“. Mit Hilfe der eigenen App erfolgt das Buchen und Freischalten der Roller, welche in wettergeschützten Boxen abgestellt sind. Über die App können sich Touristen und Einheimische durch die Stadt navigieren lassen und erhalten für das Besuchen von Sehenswürdigkeiten Rabatte für den Verleih. Das Team möchte so die Städte für Besucher und die eigenen Anwohner attraktiver gestalten.

 

  1. Platz in der Kategorie „Digitalisierung & Technologien“

Sponsor: Mercateo AG

Schuh mit selbstständiger Akkuaufladung

Team „Athletic Energy“ (Käthe-Kollwitz-Gymnasium Halberstadt)

Mit dem innovativen Schuh von „Athletic Energy“ müssen sich die Kunden nie wieder über einen leeren Handy Akku oder zu langsames Surfen im Netz des ärgern. Der Hightech-Schuh wandelt jeden zurückgelegten Schritt um, um den Akku oder das Datenvolumen des Handys aufzuladen. So sind die Kunden auch unterwegs immer mobil.

 

  1. Platz in der Kategorie „Digitalisierung & Technologien“

Sponsor: Mercateo AG

GPS-Tracker mit akustischem Signal

Team „future2go“ (Bismarck-Gymnasium Genthin)

Dank des GPS-Trackers von „U See“ bleiben zukünftig keine Schlüssel und Portemonnaies mehr verschwunden.  Mit Hilfe der dazugehörigen App lässt sich der Tracker, welcher sich problemlos an jedem Schlüsselbund oder Portmonee befestigen lässt, durch ein akustisches Signal auffinden. Zusätzlich befindet sich am Tracker eine Notruffunktion, die es den Kunden ermöglicht, in einer Gefahrenlage Angehörige sowie einen Notdienst zu informieren.

 

  1. Platz in der Kategorie „Energiewirtschaft & Nachhaltigkeit“

Sponsor: TinkerToys GmbH

Umweltfreundliche Strohhalme aus getrockneten Früchten

Team „Chanti&Co. GbR“ (Gymnasium Jessen)

Dem weltweit bestehenden Plastikproblem hat sich das Team „Chanti&Co. GbR“ mit ihrem Produkt „ONLY FRUTY!“ angenommen. Die Schülerinnen möchten Geschirr, Besteck sowie Strohhalme aus getrockneten und gepressten Früchten herstellen. Um auch Allergiker anzusprechen, nutzt das Team, neben Äpfeln, auch andere Früchte. Die Produkte sind somit nicht nur biologisch abbaubar, sondern eignen sich auch zum Verzehr und tragen durch ihren hohen Anteil an Ballaststoffen zu einer gesunden Ernährung bei.

 

  1. Platz in der Kategorie „Gesundheitswesen & demografischer Wandel“

Sponsor: Technologiepark Weinberg Campus

Sicherheitsarmband für Pflegebedürftige

Team „BKKX Pflegesysteme GmbH“ (Kooperative Gesamtschule „W. v. Humboldt“ Halle (Saale))

Mit Hilfe des Sicherheitsarmbandes, ähnlich dem eines Fitness-Trackers, für Pflegebedürftige können Ärzte und Pfleger schneller auf plötzliche Änderungen von Gesundheitswerten wie Herzfrequenz oder Blutdruck reagieren. Alle relevanten Werte, welche durch das Armband das Handgelenk der Patienten ermittelt werden, werden direkt an den Arbeitsplatz der Einrichtung übertragen und lösen im Notfall Alarm aus. So kann die Arbeit des Pflegepersonals effizienter gestaltet werden.

 

  1. Platz in der Kategorie „Konsum & Handel“

Sponsor: Mercateo AG

Hand- und Fußabdrücke in Ton

Team „Hand & Fußabdrücke“ (Sportgymnasium Halle (Saale))

Individuelle Andenken an die erste Zeit des eigenen Babys ohne Stress bietet die Firma „Hand & Fußabdrücke“ aus Halle. In ihrem eigenen Laden in Halle nimmt das Team Hand- und Fußabdrücke von Babys und Kleinkindern in Ton und individualisiert sie nach Kundenwünschen. Die Eltern erhalten so ein wundervolles Andenken ohne großen Aufwand.

futurego Sachsen-Anhalt startet erfolgreich in neue Wettbewerbsrunde 2018/19

Pünktlich zum neuen Schuljahr und mit einem neuen Zuwendungsbescheid ist der Schülerwettbewerb futurego Sachsen-Anhalt mit einer 4-wöchigen Promotiontour in die vierzehnte Wettbewerbsrunde gestartet. Im Wettbewerb erlangen die SchülerInnen, durch die spielerische Auseinandersetzung mit eigenen innovativen und kreativen Geschäftsideen, bereits in jungen Jahren spannendes Wissen über wirtschaftliche Zusammenhänge und die Chancen beruflicher Selbständigkeit. Unter dem Motto „Schule deine Idee“ werden schulpädagogische und betriebswirtschaftliche Themen verbunden.

Im Rahmen der landesweiten Promotiontour an über 170 Schulen hat das Team von futurego Sachsen-Anhalt interessierte SchülerInnen und Lehrkräfte zu den Inhalten und dem Ablauf des Wettbewerbs informiert. Daraufhin haben sich über 900 SchülerInnen ab der 8. Klasse und aller Schulformen angemeldet, welche in den folgenden Monaten in Teams eine eigene Geschäftsidee entwickeln und diese aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Darüber hinaus erstellen die Schülerteams einen Prototyp und drehen ein Video zur eigenen Geschäftsidee. Das dazu notwendige Wissen wird den SchülerInnen im Verlauf des Schuljahres kostenfrei in landesweiten Workshops und individuellen Coachings vermittelt. Die besten Geschäftsideen werden am Ende des Schuljahres, dank der Unterstützung durch regionale Unternehmen, mit Geld- und Sachpreisen ausgezeichnet.

futurego Ferientipp – Werde Strolch-Supporter und sichere dir eine Powerbank!

Kennst du die Geschichte von Susi und Strolch? Strolch war ein heimloser Straßenhund. Bis er seine Liebe fand und damit sogar auch ein warmes und behütetes Zuhause.

Das wünschen wir uns für alle Hunde!

Der Strolchfinder ist eine Website, auf der jeder seinen tierischen besten Freund finden kann. Das Besondere: Es wird nicht auf das Aussehen, sondern auf den Charakter geschaut. Anhand eines kleinen Tests (Strolchtest) mit Fragen zum Wohnort, dem Charakter oder der Aktivität finden Menschen, den passenden Strolch.

Die Hunde, die vermittelt werden, leben noch im Tierheim. Deshalb arbeitet Strolchfinder genau mit diesen zusammen.

Und jetzt kommst du ins Spiel:

Magst du Hunde? Hast du Lust in deinen Ferien etwas richtig Gutes zu tun?

Tierheime können jede Hilfe gebrauchen. Schau einfach mal im Tierheim in deiner Nähe vorbei. Dort kannst du die Tiere kennen lernen und vielleicht mal eine Gassi-Runde drehen. Wenn du nicht weißt, wo es ein Tierheim in deiner Nähe gibt, kannst du hier nachschauen: https://bit.ly/2N0YQSM

Uuuuuund du solltest dort unbedingt vom Strolchfinder erzählen. Denn mit Strolchfinder haben die Tierheime die Chance ein passendes Für-Immer-Zuhause für ihre Hunde zu finden.

Die Tierheime können sich kostenlos registrieren. Infos finden sie unter www.strolchfinder.de/hundevermittlung 

Ihr könnt aber auch einfach einen Flyer mit allen wichtigen Infos da lassen. Diesen und eine kleine Anleitung für die Tierheime gibt’s hier zum Download:

https://strolchfinder.de/wp-content/uploads/Strolchfinder_Informationen_TH.pdf

http://strolchfinder.de/wp-content/uploads/Strolchfinder_Anleitung_Registrieren_TH.pdf

Wir belohnen deinen Strolch-Support!

Wenn sich „dein“ Tierheim bis zum 3. August 2018 bei Strolchfinder anmeldet, hast du die Chance eine von zehn futurego Powerbanks zu gewinnen.

Mehr Informationen findest du unter www.strolchfinder.de

Sag es weiter über Facebook (www.facebook.com/Strolchfinder/) oder folge Strolchfinder auf Instagram (www.instagram.com/strolchfinder/)

Viel Spaß beim Gassi gehen und schöne Sommerferien wünscht euch

Euer Team von futurego Sachsen-Anhalt

Die schönsten Fotos der Abschlussveranstaltung am 31.05.2018 in Lutherstadt Wittenberg

Auch in diesem Schuljahr verlief der Schülerwettbewerb futurego Sachsen-Anhalt mit 125 abgegebenen Konzeptpapieren und 300 Gästen auf der großen Abschlussveranstaltung am 31.05.2018 wieder sehr erfolgreich. Der gesamte Wettbewerb mit der feierlichen Abschlussveranstaltung und der Präsentation der besten Schülerteams hat eindrucksvoll gezeigt, mit welch großem Interesse viele SchülerInnen, auch neben den allgemeinen schulischen Verpflichtungen, wirtschaftlichen Zusammenhängen und unternehmerischen Sachverhalten begegnen.

Die schönsten Eindrücke der Veranstaltung in Lutherstadt Wittenberg haben wir in unserer Galerie zusammengestellt: